Vereinsgeschichte

Der Leipziger Karateverein Shotokai Leipzig e. V. wurde 1994 gegründet.

Von anfänglich zwölf Gründungsmitgliedern entwickelte sich der Verein über die Jahre zu seiner heutigen Größe. Über 100 Mitglieder, darunter viele Familien sowie zahlreiche Kinder und Jugendliche, trainieren im Verein. Neben dem umfangreichen Trainingsangebot, sorgt ein abwechselungsreiches Vereinsleben für Spaß und Sport.

Unsere Wurzeln

Seit 1994 werden unsere Trainer und Schüler von verschiedenen Meistern geprägt. Durch ihr Wissen bringen sie uns auf dem Weg des Karate stetig voran. Die Anfangsjahre waren deutlich geprägt durch:

Sensei Lothar Ratschke prägt uns noch immer und wir richten regelmäßig Lehrgänge mit ihm aus.

Seit 2000 begleitet und beeinflusst Tadashi Ishikawa Sensei aus Japan ganz klar das Karate unseres Vereins. Sein Grundlagentraining setzt Maßstäbe für die technische Verbesserung unserer Vereinsmitglieder. Regelmäßig, zweimal im Jahr laden wir den Großmeister zu Lehrgängen nach Leipzig ein.

Vereinsleben

Neben dem Karate gestalten wir ein vielfältiges Vereinsleben. Das sorgt für ein gutes Miteinander und spannende Aktivitäten. Natürlich ist nicht ein Jahr wie das andere und so haben sich die Veranstaltungen über die Jahre immer wieder verändert.

In den ersten Jahren standen vor allem Vereinsfahrten – nach Johnsdorf, Geyer oder andere Ziele – auf dem Programm. Auch die berühmten Orientierungsläufe sorgten für viel Vergnügen.

Ein Höhepunkt der Vereinsfahrten war 2000 die Reise nach Japan mit 29 Vereinsmitgliedern. Hierbei lernten wir auch Ishikawa Sensei kennen, der uns großartige Einblicke in die Kultur Japans ermöglichte.

Aber auch die seit vielen Jahren stattfindenden Kinderkarate-Trainingslager nach Grillensee sorgen für viel Freude und neue Eindrücke. Denn neben dem Karate-Training stehen immer wieder interessante Themen auf dem Plan: Leben wie die Römer, Naturrallye und Sternenbilder, Indianerleben oder Olympische Spiele und vieles mehr.

Chronologie (in Auszügen)

April 1994: 12 Gründungsmitglieder legten den Grundstein für Shotokai Leipzig e. V., sieben von ihnen bildeten den Vorstand

  • Jens Ackermann – Vorstand
  • Jens Macourek – Vorstand
  • Uwe Jordan – Vorstand
  • Frank Heimbucher – Vorstand
  • Sven Lietzmann
  • Sonja Stockmann – Vorstand
  • Peggy Seifert – Vorstand
  • Heiko Stamer – Vorstand
  • Judith Jahn
  • Dirk Steffen
  • Stephan Macourek
  • Simone Altmann

1998: wir trainierten in verschiedenen Sporthallen in Leipzig, 2000 kam die Heinrichstraße dazu, andere Hallen haben wir wieder abgegeben. Inzwischen ist der Verein auf 77 Mitglieder angewachsen.

  • Scharnhorststraße (Kant-Gymnasium) – montags, donnerstags
  • Zweenfurther Straße (Adolf-Diesterweg-Schule) – dienstags, freitags
  • Holsteinstraße (Humboldt-Gymnasium) – sonnabends
  • Arno-Nietzsche-Straße (Herder Schule) – mittwochs

März 1998: am Lehrgang mit Sensei Lothar Ratschke nahmen 186 Teilnehmer aus ganz Deutschland teil. Im September richteten wir zudem einen Lehrgang mit Klaus Bitsch (damals 3. Dan) aus.

März 2000: Reise nach Japan
Die Reise haben wir selbst innerhalb von 1,5 Jahren geplant. Zunächst ging es nach Tokyo, Kamakura und Nikko. Dann fuhren wir mit dem Shinkansen nach Kyoto und Nara.
Reisebericht als PDF

Dezember 2000: Am Wochenende des 9. und 10. Dezembers hatte Shotokai Leipzig die Ehre, einen Lehrgang mit Shihan Asai auszurichten. Großmeister Shihan Tetsuhiko Asai ist Träger des  9.Dan und gehört somit zu den wenigen Karatemeistern, die eine solch hohe Stufe erreicht haben. Dass dieser Lehrgang ein Ereignis der Superlative war, bewies das rege Interesse von Karateka aus dem gesamten Bundesgebiet und sogar aus Israel, Indien und Rumänien. So etwas hatte  es bisher in Leipzig noch nicht gegeben.

2001: wir haben die erste Rollstuhl-Karate-Gruppe ins Leben gerufen. Dem Aufruf über Radio und Zeitung folgten fünf Rollstuhlfahrer. Eine von ihnen ist noch immer Mitglied im Verein. Im Juni haben wir zudem den ersten Lehrgang mit Sensei Ishikawa in Leipzig ausgerichtet.

2002: dem traditionellen Orientierungslauf in Ammelshain folgten wieder üer 20 Mitglieder. Sie traten in Gruppen an, um ihren Orientierungssinn aber auch ihr Wissen unter Beweis zu stellen. Das Motto war Pisa-Lauf.
Bericht als PDF

2003: mit 33 Mitgliedern ging die Vereinssfahrt nach Geyer. Berkwerksbesuch, Turmmuseum und Erzgebirgskunst standen auf dem abwechslungsreichen Programm.
Bericht als PDF

2004: unser Verein erhielt nach zehn Jahren ein neues Logo, das bis heute Bestand hat.

Mai 2004: Lehrgang mit Sensei Lothar Ratschke und Karl-Heinz Griebenow in Leipzig

August 2004: Reise nach Japan
Den Erfolg der ersten Reise nach Japan noch in den Köpfen reisten wir 2004 noch einmal ins Land der aufgehenden Sonne. Während wir uns 2000 über die Kirschblüte freuten, hieß es im August 2004 vor allem schwitzen. Aber toll war die Reise auch dieses Mal wieder.

2006: der erste Familiennachmittag erfreute sich großer Resonanz. Rund 80 Menschen folgten der Einladung. Zunächst zeigten die Kindern ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern, was sie in den letzten Wochen und Monaten gelernt hatten. Danach waren auch die Zuschauer gefragt, denn im Eltern-Kind-Turnier mussten sie sich beweisen. Kulinarisch sorgten die mitgebrachten Kuchen für Freude.

Februar 2007: Lehrgang mit Sensei Lothar Ratschke in Leipzig

November 2007: Teil des Karatelehrgangs mit Ishikawa Sensei war ein Rollstuhl-Karate Workshop speziell für Karate-Trainer und Interessierte, um ihnen die Sportart nahezubringen.

Juni 2008: In Leipzig richteten wir einen Lehrgang mit zwei Karate-Größen aus – Lothar Ratschke Sensei und Tadashi Ishikawa Sensei.

2009: Sensei Lothar Ratschke luden wir im Februar zu einem Lehrgang ein und im November besuchte uns wieder Ishikawa Sensei

2010: gleich zweimal schafften wir es in diesem Jahr Ishikawa Sensei nach Leipzig zu holen. Muskelkater und viele neue Ideen waren der Lohn.

2011-2013: in diesen drei Jahren besuchte uns Ishikawa Sensei zu fünf Lehrgängen. Auch die Rollstuhlfahrer waren wieder mit im Boot.

2014: Shotokai Leipzig feierte 20. Geburtstag. Dazu veranstalteten wir einen Jubiläumslehrgang mit Ishikawa Sensei.

2015-2017: in diesen drei Jahren konnten wir Ishikawa Sensei zu vier Lehrgängen nach Leipzig einladen.

2018: im März richteten wir nach vielen Jahren wieder einen Lehrgang mit Lothar Ratschke Sensei in Leipzig aus. Viele Teilnehmer aus ganz Deutschland hatten großen Spaß in Leipzig. Im Juni begeisterte Ishikawa Sensei die Lehrgangsteilnehmer mit seinen Trainingsideen.


Vorstand | Vereinsgeschichte | Mitgliedschaft | Dokumente | Bildergalerien | Trainingszeiten